Werbung - Produkt selbst gekauft - mit Affiliate-Link

Baron Otard – Der Adlige unter den Cognacs

Hallo zur Review eines meiner neuen Lieblinge. Wir haben uns endlich ans Austesten des Baron Otard VSOP gemacht, nachdem die Flasche schon fast ein Jahr bei uns im Schrank stand. Wir wurden nicht enttäuscht. Aber dazu gleich mehr.

Das Unternehmen Otard wurde schon 1795 von Jean-Baptiste Antoine Otard gegründet. Der französische Adlige hat erfolgreich auf einigen Schlachtfeldern gekämpft und hatte es geschichtlich nicht immer einfach. Als er, während der französischen Revolution schon zum Tode verurteilt war, konnte er durch die Freilassung durch den Pöbel erst einmal fliehen. Aber schon 1796, als er aus dem Exil zurück kam, erwarb er das Chateau Royal de Cognac von den Revolutionären. Es war als Nationalgut enteignet worden.

Bis heute enthalten die vielen verschiedenen Kellergewölbe die Eaux de Vie der Jahrhunderte. Das Schloss befindet sich tatsächlich in Cognac. Der Stadt, die dem wundervollen Destillaten seinen Namen gab. Man kann dort übernachten oder verschiedene Führungen mitmachen. Natürlich mit dem Probieren ihrer Otard Cognacs.

Aber fangen wir erstmal mit unserem an.

Baron Otard VSOP – Die Verpackung, die Flasche und der erste Eindruck

Wir haben den Baron Otard in einem sehr schönen und wertigen Geschenkkarton erstanden. Es ist ein schiefergrauer Etuikarton, mit Silberdruck und orangen Akzenten. Der Baron ist an den Seiten als Silhouette zu erkennen und oben ist das Wappen eingeprägt. Das Firmenwappen ziert ein Einhorn und ein Löwe, mit den Worten des Baron: Fortis et Fidelis. Das Lebensmotto des Baron bedeutet “tapfer und treu”. Dieser Leitsatz ist dem Unternehmen immer noch so wichtig, dass sie eine Sonderedition mit diesem Namen auf den Markt brachten.

Die Flasche hat die typische Otard Tropfenform. Sie ist mit einem Naturkorken bestückt, der einen Kunststoffverschluss als Zierde hat. Bei diesem Kunststoffverschluss haben sie sich alle Mühe gegeben. Oben wieder das Wappen eingeprägt, hat er eine tolle, edle Haptik. Es sind kleine Quadrate, die den Griff verbessern und gleich nochmal einen wertigeren Eindruck vermitteln. Noch eine kleine Spielerei im Design möchte ich erwähnen. Wenn man die Falsche im Licht stehen hat, ist der Cognac natürlich transparent, mahagonifarben und lässt einen Blick auf das rückseitig angebrachte Etikett zu. Da kann man dann, wie eine Art Wasserzeichen, das Wappen des Baron Otard erkennen. Auf der Vorderseite hat er kein gängiges Etikett, sondern alle Daten sind in weiß direkt auf die Flasche aufgebracht. Also übliche 70cl Inhalt, 40% Volumenprozent Alkohol dass es sich um einen VSOP handelt. Der komplette Auftritt unseres heutigen Kandidaten zeigt deutlich, dass es sich hier um ein Spitzenprodukt handelt. Jedes kleine Detail ist durchdacht und auf das gewünschte Design abgestimmt. Pluspunkt hier, für die sehr gelungene Optik.

Im Glas und in der Nase – Baron Otard VSOP

Im Glas hat er die Farbe von Honig. Ich bin sehr gespannt. Ist es doch wie bei einem guten Wein oder einem besonderen Gericht. Die Erwartungshaltung ist da vorher schon sehr hoch. Wir brauchen uns gar nicht anstrengen, denn er ist so klar strukturiert, dass wir in kürzester Zeit eine Menge Aromen benennen können. Der Baron ist eher floral als fruchtig. Die Rosine bringt eher eine leicht süßliche Note als etwas Fruchtiges. Er ist wunderbar angenehm in der Nase. Hat nichts beißendes. Er wirkt schon in der Nase rund, ausgeglichen und gereift. Töne von Vanille und Karamell machen die Assemblage komplett. Die Eiche hält sich sehr zurück. Für uns ist sie so gut wie nicht vorhanden.

 

Baron Otard VSOP Cognac Review
Baron Otard VSOP Cognac Review

Der Geschmack

Noch mal zur Erinnerung. Der VSOP Cognac muss mindestens vier Jahre im Eichenfass reifen. Gleichzeitig auch nochmal wichtig zu erwähnen ist, dass es sich hier immer nur um Mindestreifezeiten handelt. Bei guten Häusern ist es durchaus üblich, dass sie wesentlich länger lagern als diese vier Jahre. Bei so einem renommierten Haus wird er zwischen fünf und acht Jahren gereift sein.
Nun wollen wir keinen länger als nötig auf die Folter spannen und kosten mal den ersten Schluck. Wow, was für ein gelungener erster Eindruck. Wir finden ihn beide klasse. Der VSOP hat einen leicht scharfen Auftakt. Wird sofort danach aber wundervoll weich, vanillig. Er kommt etwas süßlich daher. Sehr positiv. Ich finde ihn sehr harmonisch. Er verteilt sich ölig und samtig im Mund. Im Mittelteil ist die Vanille mit Marzipan verheiratet und bringt die Rosine nochmal ins Gedächtnis.

Im Abgang

Im weiteren Schmecken bringt er etwas Frisches auf die Zunge. Erinnert an Minze. Er bleibt die ganze Zeit über so schön weich und anschmiegsam. Der lange Abgang ist optimal und macht Lust auf mehr. All die verschiedenen Eindrücke und vermeintlichen Gegensätze machen ihn zu einem tollen Cognac, der sich gleich in mein Regal der Lieblinge geschlichen hat. Das wird nicht meine letzte Flasche Otard gewesen sein.
Das Ranking
Wie ihr euch denken könnt, ist das Ranking erstklassig ausgefallen. Er hat alles was ein Cognac haben sollte und ist so ausgewogen, dass er Spaß macht. Ich mag das florale an ihm und auch, dass er so schön weich auf der Zunge ist. Von uns bekommt der tolle 80 Punkte und ein Bienchen für seinen Auftritt.

Der Baron Otard VSOP Cognac in der Zusammenfassung

Alles in Allem kann ich sagen, ist der Baron Otard VSOP ein Cognac, mit dem man Fans gewinnen kann. Wenn der Genießer nichts gegen den scharfen Auftakt hat, findet er hier den Richtigen.
Selbst wenn jemand sich die Schärfe des Anfangs mal nicht zutraut, springt über euren Schatten. Denn der Cognac lohnt sich, ihn probiert zu haben. Also nicht schüchtern sein, denn der will nur spielen.

Preis-Leistung

Da wir hier von einem weltweit renommierten und bekannten Produkt reden, muss ich sagen, ist er mit seinen 40-60€, ein tolles Preis-Leistungs-Angebot. Der Kunde bekommt für den Preis einen exzellent ausbalancierten und eleganten Cognac. Für mich eine klare Kaufempfehlung.

Affiliate Link und Verkaufsempfehlung zum Baron Otard VSOP

Ich bewerbe mal wieder unsere allseits beliebten Drop Stop. Denn der Ausgießer musste ein wenig der Optik weichen. Tut der Sache ja keinen Abbruch. Deshalb wieder unsere kleinen, runden Silberplättchen, die das kleckern verhindern.

Teilen. Teilen. Teilen… und Danke! 🙂

An dieser Stelle wie immer ein Danke an Euch, für Eure Treue zu uns und unseren Texten. Lasst uns wissen, was ihr gut findet oder was wir verbessern können. Likt, kommentiert und teilt fleißig. Wir freuen uns jederzeit über Inspiration. Bis zum nächsten Mal.

Baron Otard VSOP Cognac Review

Baron Otard VSOP Cognac bei Amazon

*Affiliate-Link – Wenn Du das Produkt kaufst, bekommen wir eine kleine Provision. Das Produkt wird dadurch nicht teurer.