Werbung - Produkt selbst gekauft - mit Affiliate-Link

Junger Cognac mit viel Unternehmensgeschichte

Seit 1819 höchste Güte und sehr viel Herzblut

Bei unserem heutigen Kandidaten war ich unglaublich überrascht. Ein junger, frecher VS Cognac, der gleichzeitig so interessant ist, wie seine älteren Geschwister. Alexandre Bisquit gründete 1819 das Unternehmen und als seine Tochter Adrien Dubouchè heiratete, bekam das Château genau das besondere Etwas, was noch fehlte. Dubouchè war der Kreative von beiden und zusammen erschufen sie das weltweit bekannt gewordene Cognac Unternehmen Bisquit Dubouchè et Cie. Bis heute gab es etliche Auszeichnungen für die Kandidaten, die aus diesen Kellern entsprangen. Ich mag gerne Randfakten zu den jeweils Vorgestellten. So auch hier ein paar: 1951 wurden sie offizieller Lieferant für den britischen Königshof. 1952 gab es mit der französischen Femme Fatale Josephine Baker eine Liebhaberin dieses Cognacs, die sich mit den beiden Männern zusammen tat, um eine eigens für sie gewidmete Assemblage auf den Markt zu bringen. Der war als Josephine, Domaine des Milandes zu erstehen. Und drittens, 1984 wurden sie als offizieller Cognac in allen Air France Maschinen gelistet. So viel zum Drumherum.

Aber nun zur Optik des B&D Cognacs

Ich beschreibe hier jetzt unser gekauftes Exemplar. Denn inzwischen haben sie der Serie einer Verjüngungskur unterzogen. Von sehr konservativ bis leicht bieder zu absolut Hipster-tauglich, mit neuem schwarzen Etikett und silbernen Zierboden.
Wir haben eine Flasche in klassischem Brennblasen-Look und reliefartigen Einkerbungen. Über dem Etikett prangt, ebenfalls als Relief, der Greif. Ein Fabelwesen, halb Adler, halb Löwe. Dubouchè hatte das Fabeltier als Beschützer für das Familienunternehmen auserkoren und das ist es bis heute. Es thront fast überall und ist auch heute noch der “Schutzpatron” für Stärke, Hoheit und derjenige, der über das ganze Anwesen und das Unternehmen wacht.

Der erste Eindruck vom Bisquit VS Cognac

Wir haben einen Naturkorken, mit Kunststoffkappe und Goldverzierungen. Eine Aluminiumkapsel schützt den Korken. Das Etikett wirkt auf mich etwas altbacken. Es ist creme- und braunfarben, mit reichlich Goldverzierungen. Darauf natürlich alle erwähnenswerten Details, wie 70cl, 40 Volumenprozent Alkohol und es ist ein VS Cognac. Auf der Rückseite erfährt der Käufer nur die Adresse der Bisquit Dubouchè et Cie. Bis 1966 haben sie es geschafft Familienunternehmen zu bleiben. Dann wurden sie nämlich von Pernod Ricard erworben und 2009 von der südafrikanischen Distell Bisquit Gruppe. In der Flasche hat er einen hübschen Kupferton mit Goldreflexen.

Aber nun wollen wir auch mal mehr wissen…

Bisquit Dubouchè VS Im Glas und in der Nase

Nun mit dem nicht einfachen Ausschank, wegen kleckerns, haben wir einen honig- bis bernsteinfarbenen Prüfling vor uns. Die Aromen sind recht flüchtig. Ich empfinde ihn als sehr angenehm und einladend. Er hat nichts scharfes im Geruch, ein wenig Holz, Vanille und Rosine. Ganz typisch und dann doch ganz frech. Er überrascht mit frischen grasigen Noten nach grünem, saftigem Apfel.

Bisquit VS Cognac
Processed with VSCO with t1 preset

Der Geschmack

Der Auftakt ist verblüffend scharf. Hat er doch in der Nase nichts davon verlauten lassen. Aber das ist nichts Negatives. Gleich darauf wird er nämlich sanft und weich. Kann er doch nicht verstecken, dass er der Jüngste des Trios ist, ist er aber doch so ausgereift, dass er durchaus mit namhaften VSOP oder sogar XO mitzuhalten vermag. Seine Dreijährige Lagerzeit lässt ihn etwas ungestüm rüberkommen. Er kann kleine Unsicherheiten nicht verstecken. Ich denke aber gleichzeitig, dass das Spritzige, Grüne seinem Charme zuträglich ist. Er hat einen wunderbaren Mittelkörper nach Dörrobst, Vanille und Karamell. Holz lässt er hier ganz vermissen.

Im Abgang

Nun ist er durchaus für beginnende Cognacliebhaber zu haben. Zum Schluss verwöhnt er mich mit langen Vanillenoten und einem tollen Marzipan-Finish. Für das mehrfach erwähnte junge Alter unseres VS Bisquit Dubouchè, war ich ganz begeistert, was er so an Überzeugung für mich rüber brachte. Er fühlt sich den gesamten Prozess des Schmeckens sehr angenehm auf der Zunge an. Er ist gerbstoffarm und wohlig warm im Nachhinein.

Das Ranking

Dann gibts mal wieder unser Ranking… Ich finde ihn, für einen VS Cognac, einen absoluten Knaller. Er ist leicht und spritzig, macht es dem Genießer leicht ihn zu mögen und überzeugt hat er mich sowieso. Der B&D ist nicht störrisch, aber dafür umso wärmer im Nachgang. Von uns bekommt er deshalb super 75 Punkte.

Zusammenfassung

Zum Schluss kann ich noch sagen, dass seine Wandelbarkeit ihn prädestiniert macht für etliche Cocktailrezepte. Er wird die Zutaten nicht überdecken und zu den meisten Rezepten eine hervorragende Ergänzung sein. Wie oben schon erwähnt ist er durchaus für Menschen gedacht, die Cognac erstmal ausprobieren wollen. Sie sind bei diesem Produkt genau an der richtigen Adresse.
Preis-Leistung
Ich würde sagen…. Kaufen, kaufen, kaufen… Er ist mit, um die 30€, ein günstiger Vertreter der Cognacerzeugnisse. Zumal hier ein prämierter Kandidat nach Hauser kommt. Das Haus Bisquit Dubouchè wurde in jeder Cognac Rubrik prämiert. Das ist doch schon mal eine Erwähnung wert. Dieser VS hat zweimal eine Silber Prämierung gewonnen. Dafür von mir nochmal die klare Kaufempfehlung.

Affiliate Link und Verkaufsempfehlung

Ich kann euch heute mal wieder Gläser ans Herz legen. Wir haben uns zu Weihnachten neue Tasting Gläser gegönnt. Und zwar welche von Stölzle Lausitz. Die Firma macht zuverlässige, schöne Glasware und wir haben nun Tasting Gläser mit kleinem Stiel, einem etwas bauchichigeren Mittelteil und einem sehr schön zusammengefassten Glasrand, um die Aromen wunderbar zu bündeln.*

Es war ein Spaß mit den Gläsern zu testen. Ich kann euch nur raten, etwas Platz im Schränkchen zu machen.

Teilen. Teilen. Teilen…

Nun, wenn euch die Review gefallen hat, dann bitte liked, teilt und kommentiert.
Gebt uns neue Ideen, von Produkten, die ihr gerne getestet sehen wollt. Wir freuen uns über euren Input und alles was ihr uns sagen wollt. Bis dahin… Und danke fürs lesen.

Weitere Links:

https://www.bisquitdubouche.com/en/

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.drinkology.de zu laden.

Inhalt laden

*Affiliate-Link

Bisquit VS Cognac

Bisquit Dubouché VS Cognac bei Amazon*

*Affiliate-Link – Wenn Du das Produkt kaufst, bekommen wir eine kleine Provision. Das Produkt wird dadurch nicht teurer.