[Werbung]

Der Hugo Asbach Aperitif Rosé war schon einmal Thema hier bei uns im Magazin. Uns hat das Produkt schon bei seiner Markteinführung sehr gefallen. Das haben wir auch in einem unserer ersten Posts hier kundgetan.

Darüber hinaus war eben dieser Asbach Aperitif Rosé ausschlaggebender Grund für uns, dieses Magazin zu gründen, um unser dadurch erwecktes Interesse an Weindestillaten mit der Öffentlichkeit zu teilen. Neben dem Post zum Hugo Asbach Aperitif Rosé findet Ihr auch andere Post zu den Asbach Weinbränden hier bei uns im Magazin.

Jetzt hatten sich die Verantwortlichen zu einem Redesign der Etikettierung entschieden und dem Hugo Asbach Aperitif Rosé ein neues Kleid verpasst.

Der Aperitif Rosé kommt jetzt stylischer daher und zeigt sich mit neuem mehrfarbigen Etikett. Oben steht das Hugo Asbach in einem schwarzen Feld und sorgt so für einen modernen Ansatz im Design, spielt aber die Retro Karte geschickt aus, der Schriftzug in seiner handschriftlichen Ausführung  dokumentiert so Tradition und den Anspruch an die Ursprünge anzuknüpfen.

Der Mittelteil sorgt mit seinem blaugrauen Grund für Wiedererkennbarkeit zum vorherigen Design und die verspielten Blüten im oberen und unteren Teil in ihrer reduzierten Färbung in rot und rosé Tonung sorgen für den verspielten Moment im Design.

Man darf sagen, dass im Vergleich zum eher konservativen Etikett vorher das Design einen richtigen Schritt gemacht hat und das tolle Produkt nun auch optisch nicht nur aufwertet sondern dem neuen Hugo Asbach Aperitif Rosé Fan vermittelt, was ihn erwartet…. ein tolles frisches Produkt nicht nur für den Sommerdrink.

Wir bedanken uns bei Underberg für die freundliche Kommunikation und Genehmigung, die offiziellen Fotos für diesen Post verwenden zu dürfen.

HUgo Asbach Aperitif Rosé neues Design
HUgo Asbach Aperitif Rosé neues Design