BAIN‘S Cape Mountain Single Grain Whisky – Review

BAIN'S Cape Mountain Whisky Flasche Tumbler

Geschrieben von: Jens

Werbefuzzi, Fotograf, Blogger... Suchender nach Interessantem und Spannendem. Jetzt und hier unterwegs für Weinbrand und Kultur.

10. März 2020

Teile diesen Post in den sozialen Netzwerken:

– Werbung – Produkt selbst gekauft – Blogpost mit Affiliatelink.

Manche Flaschen stehen so lange im Schrank, dass man beim Griff danach erstmal drüber wischt und den möglicherweise angesetzten Staub von der Flasche wischen will. Seit die Testobjekte allerdings ihren Platz in Uropas Schrank oder den bekannten Kisten bekommen haben, setzt da nichts mehr Staub an.

Beim BAIN‘S Cape Mountain Single Grain Whisky weiß ich allerdings nicht mal mehr, wie lange es her ist, dass ich die Flasche gekauft habe. Es muss schon eine ganze Weile her sein, denn mittlerweile gibt‘s den Wihisky in ganz anderen Flaschen und anders etikettiert.

Das soll mich jetzt allerdings nicht abhalten, den BAIN‘S Cape Mountain Single Grain Whisky hier vorzustellen. Der Südafrikaner, ja, BAIN‘S ist Whisky vom Kap, ist ein tolles Produkt, mit dem man bei Gelegenheit gut auftrumpfen kann: „Schau mal hier… Whisky aus Südafrika.“

BAIN'S Cape Mountain Whisky Flasche

BAIN‘S Cape Mountain Single Grain Whisky hat im Übrigen seinen Namen von Andrew Geddes Bain bekommen, Landvermesser und Pionier im Südafrika des 19. Jahrhunderts. 1853 leistete er einen entscheidenden Beitrag dazu Wellington mit dem Inneren des Landes durch oder über den Bainskloof Pass in den Cape Mouintains zu verbinden.

Aber zurück zum Whisky. BAIN‘S Cape Mountain Single Grain Whisky entsteht in der James Sedgewick Distillery in Wellington. Verantwortlich für den Whisky zeichnet Master Distiller Andy Watts, der 2009 anfing den BAIN‘S zu destillieren. Verwendet wird nur Mais, der auch in der Gegend angebaut und geerntet wird. BAIN‘S Cape Mountain Single Grain Whisky ist somit ein durchaus regionales Produkt.

BAIN‘S Cape Mountain Single Grain Whisky ist double matured, das heißt, er kommt nach der Erstlagerung in First Fill Bourbonfässern noch einmal in frische First Fill Fässer und darf da nochmal 18-30 Monate reifen, bevor er in die Flasche kommt.

Macht man dann die Flasche auf, und es ist gar nicht schwer an den feinen BAIN‘S Cape Mountain Single Grain Whisky zu kommen (Link folgt unten), dann steigen einem erstmal florale undobstige Noten in die Nase. Das macht beim schribenden Verkoster schonmal einen guten Eindruck. Leichte und fruchtige Noten in der Nase kommen bei mir immer gut an, aber da ist noch mehr, ein bisschen Toffee und ein bisschen Haselnuss. Eine schöne Mischung.

Lässt man dann den ersten Schluck sprichwörtlich auf der Zunge zergehen ändert sich das Bild ein bisschen und die Bourbonfässer spielen hier ihre Melodie. Da wird es nämlich würzig und eichig. Aber eben immernoch in einem Maß, dass der Bourbonfreund toll findet. Dazu natürlich die Vanille. Darauf hab ich geradezu gewartet…. Und ein bisschen Kakao dazu. Der Whisky kann also durchaus exotische Noten und zeigt so, dass er eben aus einer für Whisky exotischen Ecke stammt.

Spannend bei allen Spirituosen ist natürlich immer der Abgang, ist es Rachenputzer oder gutes Tröpfchen? Da muss man hier ganz ohne Zweifel sagen, der Whisky kann was. Wärmend und durchaus charakterstark anhaltend ist der Abgang ohne zu nerven. Hier zeigt sich auch noch mal ein bisschen Exotik. Kokosnuss und Gewürze und eine runde Fülle machen den Abgang komplett.

Allein dafür verdient der BAIN‘S Cape Mountain Single Grain Whisky schon eine Empfehlung. Da weiß man in Wellington, was man tut. Wer einen schönen Whisky im Schrank haben will, mit dem er die Bourbon- und Scotchfraktion gleichermaßen aus den angestammten Klischees holen will, der sollte sich nicht scheuen hier zu investieren. Und wenn der BAIN‘S zu dem kleinen Luxus wird, den man sich einfach selbst gönnt, auch dazu ist der Tropfen geeignet.

Der ganze Spaß ist dazu auch noch mehr als finanziell überschaubar. Mit Preisen um die 25-30€ kann man hier getrost zugreifen und sich die eine oder andere Flasche in den Schrank stellen.

Nicht unerwähnt bleiben soll, dass der Erfolg des BAIN‘S Cape Mountain Single Grain Whisky sich mittlerweile auch durchaus im professionalisierten Markenauftritt im Internet zeigt. Die Webseite ist technisch aufwändig und weiß zu überzeugen. Ein Blick auf https://www.bainswhisky.com/ ist also ebenso empfehlenswert.

BAIN'S Cape Mountain Whisky Flasche Tumbler

BAIN'S Cape Mountain Single Grain Whisky bei AMAZON anschauen.

Wenn Du den BAIN’S Cape Mountein Single Grain Whisky bei Amazon bestellst, bezahlst Du nicht mehr, ich bekomme eine kleine Provision für die Vermittlung.

Teile diesen Post in den sozialen Netzwerken:

Das könnte Dich auch interessieren:

1 Kommentar

  1. City Immobilienmakler

    Vielen Dank für den Tipp. Ich werde ihn bei meinem nächsten Whisky-Einkauf beachten. Vielleicht wandert mal ein Fläschchen in den Warenkorb. Sonst trinke ich ja gerne mal schottischen Whisky. Liebe Grüße

    Antworten

Trackbacks/Pingbacks

  1. Knob Creek Small Batch Kentucky Straight Bourbon Whiskey › CoffeePotDiary - […] erstmal gucken, ob sich seit Kauf meiner Flasche nicht auch schon wieder das Etikett geändert hat, wie beim südafrikanischen…

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

fünf × drei =