Suau 15 – Brandy von Mallorca

Suau 15 Brandy Mallorca Spanien Review

Geschrieben von: Jens

Werbefuzzi, Fotograf, Blogger... Suchender nach Interessantem und Spannendem. Jetzt und hier unterwegs für Weinbrand und Kultur.

15. November 2020

Teile diesen Post in den sozialen Netzwerken:

Werbung - Produkt selbst gekauft - mit Affiliate-Link

Von einem Kapitän gegründet … und das schmeckt man noch heute.

Das Schöne an einem Hobby ist ja neben der illustren Freizeitbeschäftigung auch der nicht unerhebliche Nebeneffekt des erheblichen Wissenserwerbs.
So lernt man Dinge kennen, die man ohne eben die Leidenschaft für ein spezielles Thema nie entdeckt hätte.

Spanischer Brandy ist so ein Aspekt. Hatte ich bis vor einiger Zeit gar nicht auf dem Zettel. Aber die Beschäftigung mit dem Thema Destillate aus Wein brachte uns sehr schnell über die Grenzen Frankreichs hinweg nach Spanien und damit auch in die Gefilde des Brandy de Jerez.
Und jetzt geht es auf die liebste Urlaubsinsel der Deutschen, nach Mallorca. Hier ist die Bodegas Suau eine bekannte Adresse für hochwertige Spirituosen aus Wein. Es gibt aber auch Rum und Gin. Dieses Feld überlassen wir aber anderen.

Wir beschäftigen uns mit dem Brandy aus der Bodegas Suau.

Die Bodegas Suau kann auf eine lange Tradition zurückschauen. Aber blicken wir hier ganz kurz in die Geschichte.
Es war um 1830 als Kapitän D. Juan Suau y Bennaser mit seinem Dampfschiff “El Mallorquin” auf dem Atlantik unterwegs war und nebenbei noch reichlich Geschäfte in Kuba und anderswo machte. Als der Kapitan 1850 dann keine Lust mehr auf Wellen und Meer hatte, ließ er sich nieder in Palma und produzierte von da an hochgeistige Getränke. Die Destillierkolben aus der Zeit stehen heute im hauseigenen Museum.
Der Kapitän und seine Produkte waren sehr beliebt. Und so produzierte die Bodegas verschiedene Brandys mit unterschiedlichen Namen, die heute begehrte Sammlerstücke sind.

Hier soll es nun aber um das aktuelle Produkt der Bodegas um den Suau 15 gehen. Man darf sagen, das bekannteste und damit Standardprodukt der Bodegas Suau.

Die Verpackung und die Flasche des Suau 15

Der Suau 15 kam bei uns in einer runden Papphülse mit kupferfarbenen Metalldeckel an, was schon mal dafür sorgt, dass man den Suau 15 auch gut verschenken kann. Die Packung macht was her. Die Hülse ist dem Etikett der Flasche angepasst sehr schön im Retrostil bedruckt und trägt natürlich die “El Mallorquin” aufgedruckt. Die satten Bordeauxtöne mit dem weiß und den goldenen Streifen machen optisch ordentlich was her. Also die optische Gestaltung trifft auf alle Fälle meinen Nerv. Die Flasche an sich ist gedrungen und breit. Auch das ist sehr schön klassisch. Dazu kommt ein Naturkorken mit groß dimensionierten Holzkopf. Das Etikett hat wie die Papphülse den Schiffsdruck und die große 15. Das macht den Brandy äußerlich unverwechselbar.

Der erster Eindruck vom vom Suau 15 Brandy

Aber genug mit den Äußerlichkeiten. Ran an die inneren Werte. Ich kann ja nicht anders und muss nach dem Entfernen des Korkens erst am Korken riechen und dann an der geöffneten Flasche. Angewohnheit und mach ich auch nur an unseren Flaschen. 😀 Ich bin da schon neugierig. Diese Neugier wird auch mit jeder neuen Flasche Brandy, Cognac, Armagnac oder Weinbrand größer, die wir neu im Schrank haben. Wenn man mit dem Thema anfängt, hat man ja keine Ahnung, was da so geht und wie unterschiedlich das alles sein kann und wie verschieden jede einzelne Spirituose sein kann. Spannend auch, dass Anja und ich mittlerweile viel differenzierter und individueller jeden einzelnen Brandy schmecken und dann auch bewerten.
Aber zurück zum Suau 15… wo uns unsere mittlerweile ganz unterschiedlichen Ansichten und Geschmäcker aufgefallen sind.

Suau 15 Brandy Mallorca Spanien Review

Wie macht der Suau 15 sich im Glas und in der Nase?

Wir probieren ja die Spirituosen in den typischen Tastinggläsern ohne Stiel. Und alles, was in den nächsten Zeilen zu lesen sein wird, bezieht sich auch auf dieses Tasting Prozedere. Weiter unten gibt es aber noch einen Zusatz zu diesem Tasting, der echt interessant und spannend ist.

Aber lest erstmal hier weiter:

Der Suau 15, das sei gleich am Anfang geschrieben, ist kein gefälliger Kumpel für den entspannten Einstieg in die Welt des Brandys. Hier arbeitet der Kellermeister immer noch dicht am Image des Bodegas Gründers und dessen rauen Seefahrerzeiten.
Der Brandy entsteht im Soleraverfahren im Mikroklima des unterirdischen Lagerkellers der Bodegas Suau und ist zweifelsohne von hoher Qualität.
Im Glas ist der Suau dunkel bernsteinfarben mit Tendenz zu Kupfer, wer jetzt noch nicht die Nase über dem Glas hatte, weiß oder vermutet wenigstens, was da auf einen zukommt.
Was dem Suau 15 abgeht ist jeder Vergleich mit anderen Brandys. Wo die Franzosen und die anderen Spanier die Nase gerne verführen und sich einschmeicheln, da kommt der Suau 15 schon mal rustikal um die Ecke und stellt sich präsent und selbstbewusst dar.
Was lange im Eichenfass liegt und langsam durch die Solera läuft hat natürlich Zeit auch viel von der Eiche anzunehmen. Der Suau 15 nimmt diese Gelegenheit wahr und stellt die Eiche in der Nase nach vorn. Dazu kommt natürlich die den Weindestillaten eigene leichte Süße und Vanille ansonsten ist der Suau 15 halt schon in der Nase ne Ansage. Keine Kinkerlitzchen, der Suau 15 ist ein Brandy mit Charakter.

Der Mallorcinische Suau 15 im Geschmack und im Abgang

Und wie zu erwarten spielt der Suau 15 auf dem Gaumen die Rolle weiter, die er schon in der Nase eingenommen hatte. Auch wenn es hier überraschend nochmal nach vorn geht. Man denkt ja nicht, dass sich der Brandy in der Nase zurückhalten könnte, um dann am Gaumen nochmal nachzulegen. Hier merkt man dann deutlich seine Familienzugehörigkeit. Am Gaumen wird es typisch Weindestillat mit leichter Süße und etwas fruchtig. Die Trauben kommen dann durch in Form von Rosinen. Die Eiche ist natürlich auch da und das deutlich. Und natürlich ein wenig Vanille.
Der Abgang ist kräftig bis leicht scharf. Hier ist der alte Seemann zugange… Brandy mit Seefahrercharakter. Allerdings ohne bitter zu sein und und alles andere als kratzig. Mit Charakter halt. Der bleibt an sich auch einen guten Moment auf dem Gaumen zurück.

Und dann war da noch das Ding mit dem Cognacschwenker

Als ich diesen Text so gut wie fertig geschrieben hatte, kam mir in den Sinn, dass ich mir einen Schluck des Suau 15 gönnen könnte. Und diesmal wollte ich dem Suau 15 ein bisschen Zeit im Cognacschwenker geben. Gesagt getan… den Mallorcinischen Brandy also in den Cognacschwenker und ein paar Minuten atmen lassen.
Und dann, es war schon recht spät, kam die Überraschung des Abends.
Der Seefahrerbrandy entpuppt sich auf einmal als Gentleman und wird schon in der Nase sanfter, als er im Tastingglas war. Großartige Erfahrung. Wie auffällig der Unterschied. Warme, sanfte Aromen in der Nase, man darf den Brandy durchaus im Schwenker leicht rotieren lassen. Das bekommt dem Suau 15 echt gut.
Und hier haben wir ein tolles Beispiel dafür wie differenziert Brandy sein kann. Der Suau 15 ändert seinen Charakter auffallend in einem großvolumigen Glas. Toll. Das muss man erlebt haben.
Am Gaumen und im Abgang gewinnt der Suau 15 etwas an Milde,ohne an Aromen einzubüßen. Der Suau bleibt wunderbar eichig am Gaumen und auch im Abgang behält er seinen Charakter.

Wo landet der Suau 15 in unserem Ranking?

Alles in allem überzeugt der Suau 15. Der Brandy von Mallorca ist alles andere als Everybodys Darling und sicher so nichts für den Einsteiger in die Welt der Weindestillate. Da machen es einem die spanischen Kollegen aus der Jerez Region doch um einiges einfacher.
Aber gut, wir sind ja nicht hier um sofort allen zu gefallen. Das gilt auch für den Brandy aus der Bodegas Suau.

Der Suau 15 hat aber seinen Moment. Mit der Geschichte vom Kapitan Suau im Hintergrund ist der Suau 15 genau das, was er sein sollte. Ein Brandy mit Charakter. Und daher kann ich ihn auch durchaus empfehlen. Und wenn er eins ist, dann der beste Grund um auch seine Kollegen aus der Bodegas auf die Liste zu nehmen, die hier betrachtet werden soll. Da gibt es nämlich noch mehr aus der Bodegas Suau, älter und dann natürlich auch kostenintensiver als die 25-30€, die man für den Suau 15 ausgibt.

Von mir bekommt der Suau 15 starke 73 Punkte. Ein toller Brandy mit eigenem Flair.

Und das Fazit:

Ich finde den Suau 15 spannend und bin recht angetan von dem Brandy von Mallorca. Ein bisschen unbequemer Außenseiter in der Riege der Weindestillate, haben wir ja ein großes Herz für die Unangepassten.
Am Ende ist es ja auch genau das, was uns an dem Thema reizt, Vielfalt… und die Überraschungen, die uns da erwarten.
Und wenn ich eine Genussempfehlung aussprechen darf. Genießt den Suau 15 aus dem Cognacschwenker, das oder probiert ihn aus Tastingglas und Cognacschwenker, um meine Genusserfahrung nachzuempfinden. Es lohnt sich.

Man bekommt auf alle Fälle einen außergewöhnlichen Brandy für’s Geld und somit sind Preis und Leistung in einem guten Verhältnis zueinander. Man darf nur keinen likörigen Gaumenschmeichler erwarten sondern den Kick im Glas. Das ist halt Seemannsbrandy.

Teilen. Teilen. Teilen…

Wenn Euch unsere Review gefallen hat, dann teilt diesen Post in Euren Netzwerken. Wir würden uns sehr freuen. Wir nehmen gerne Ideen und Anregungen an, also schreibt uns.
Bis bald und vielen Dank fürs lesen.

Schaut auf alle Fälle auch noch mal bei der Bodegas Suau im Netz vorbei, es lohnt sich: https://bodegassuau.com

 

Suau15 Brandy bei Amazon*

*Affiliate-Link – Wenn Du das Produkt kaufst, bekommen wir eine kleine Provision. Das Produkt wird dadurch nicht teurer.

Suau 15 Brandy Mallorca Spanien Review

Teile diesen Post in den sozialen Netzwerken:

Das könnte Dich auch interessieren:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

vier × 2 =